Zum Hauptinhalt springen
August Nächtigungsplus

August bringt Nächtigungsplus für das Burgenland

27. September 2023

Mit 167.604 Ankünften und 487.313 Übernachtungen war der heurige August ein erfolgreicher Monat für den burgenländischen Tourismus. Laut den aktuellen Daten der Landesstatistik verzeichnet das Burgenland im August einen Zuwachs von +3,6 % bei den Nächtigungen und +9,7 % bei den Ankünften gegenüber dem Vorjahr. Österreichweit wurden um -1,8 % weniger Nächtigungen als im August des Vorjahres verzeichnet.

Hans Peter Doskozil und Didi Tunkel

Landeshauptmann und Tourismusreferent Hans Peter Doskozil zeigt sich äußerst zufrieden mit der positiven Entwicklung im August: „Nach den erfreulichen Tourismuszahlen im heurigen Juli bestätigt die aktuelle August-Statistik erneut die Attraktivität des Burgenlands als Urlaubsziel für Gäste aus dem In- und Ausland. Diese Zahlen sind nicht nur ein Beweis für die Wirksamkeit unserer Tourismusstrategie, sondern vor allem auch für das große Engagement und den Einsatz aller touristischen Akteure im Burgenland. Diese haben einmal mehr gezeigt, dass es in einer Zeit, die für den Tourismus herausfordernd ist, möglich ist, mehr Gäste anzuziehen und ein positives Wachstum im Vergleich zum Vorjahr zu verzeichnen.“

Herkunftsmärkte

Nächtigungszuwächse gab es im August gleichermaßen bei den Gästen aus dem Inland (+2,7 %) und aus dem Ausland (+6,1 %). Sehr positiv schlägt sich ein Anstieg bei den Nächtigungen aus Ungarn (+13,6%) in der Statistik nieder. Auch Gäste aus Deutschland (+1,4 %) und der Tschechischen Republik (+3,0 %) bescherten dem Burgenland ein sattes Nächtigungsplus.

Bisheriges Sommerhalbjahr und Kalenderjahr Jänner bis August

Das bisherige Sommerhalbjahr (Mai bis August) verzeichnete einen Anstieg von 7,5 % gegenüber dem Vorjahr, mit insgesamt 1.622.936 Übernachtungen. Von Jänner bis August wurden 2.273.581 Nächtigungen gezählt. Dies entspricht einem Zuwachs von 7,7 % zu 2022.

Anhaltender Trend zu Kurzurlauben

Der Trend zu Kurzurlauben zeigt sich deutlich, trotz der positiven Zahlen in den Monaten Juli und August, die jedoch noch nicht das Niveau vor der Corona-Pandemie erreichen. Auffällig ist, dass die Ankunftszahlen einen weitaus stärkeren Anstieg verzeichnen als die Nächtigungszahlen, nämlich +7,0% im Juli und +9,7 % im August. Damit bestätigt sich auch im Burgenland der allgemeine Trend.

Didi Tunkel, Geschäftsführer von Burgenland Tourismus, zeigt sich erfreut über das Tourismusergebnis und betont: „Das Burgenland steht für eine unglaubliche Vielfalt an Angeboten und Urlaubsmöglichkeiten. Mit unserer diesjährigen Sommerkampagne ist es uns gelungen, durch Originalität und einem guten Mix aus verschiedenen Medien viel Aufmerksamkeit zu erzielen und Gäste dazu zu bewegen, das Burgenland zu besuchen. Jetzt blicken wir optimistisch in den burgenländischen Herbst, der weit über die Landesgrenzen hinaus für seinen unvergleichlichen Genuss bekannt ist. Mit einer Fülle von großartigen Wein- und Kulinarikveranstaltungen, gemütlichen Wanderungen und Radtouren durch die farbenfrohe Herbstlandschaft sowie entspannenden Thermenaufenthalten wird das Land der Sonne wieder viele Gäste begeistern."

Besuchen Sie uns auf unseren Social Media Kanälen